Wandertipp 05 - „Bergauf – Bergab“

Diese sehr abwechslungsreiche Wanderung zeigt die hügelige Umgebung Mönsheims. Ständig muss man bergauf oder bergab gehen, weshalb für diese Strecke etwas Kondition Voraussetzung ist. Über die gesamte Länge einen Kinderwagen zu schieben, dürfte recht anstrengend sein, doch lässt sich die Wanderung an mehreren Stellen abkürzen. Fast die gesamte Strecke ist geteert oder gut geschottert, so dass die Wanderung  bei jeder Witterung und auch im Winter möglich ist.

„Bergauf – Bergab“

Freibad – Wimsheim – Gödelmann – Appenberg –Freibad

Streckenlänge: ca. 7 km

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Freibadparkplatz.

Wir überqueren die Wimsheimer Straße und gehen auf dem Fuß- und Radweg in Richtung Wimsheim. Ca. 250 Meter vor dem Ortseingang Wimsheims überqueren wir den Grenzbach auf einer Brücke und anschließend sofort die Straße (Achtung!) und steigen den Weg auf der anderen Seite sehr steil nach oben. Oben angekommen wenden wir uns nach links und gehen immer geradeaus leicht bergauf zwischen Wiesen und Obstplantagen hindurch. Von links hört man das Rauschen der Autobahn. Auf der Höhe angekommen, sehen wir links Wimsheim. Eine Bank lädt zum Rasten ein.

Da auf der freien Fläche fast immer ein Wind geht, ist hier ein idealer Platz für alle Lenkdrachenfans. Wir biegen unmittelbar vor einem Bolzplatz nach rechts ab und folgen dem kerzengeraden Weg, der uns abwechslungsweise bergab, bergauf, bergab bis zu einer Weggabelung führt. Hier müssen wir uns entscheiden, ob wir nach rechts am Paulinensee vorbei, direkt nach Mönsheim zurückgehen möchten.

Wir jedoch gehen nach links auf dem Radweg in Richtung Wurmberg bergauf, bergab, bergauf bis zum nächsten Radwegzeichen. Hier verlassen wir den Radweg nach rechts in den Wald und biegen dort gleich wieder nach links ab. Direkt nach dem Schanzgraben  verlassen wir erneut den Waldlehrpfad auf einem bewachsenen Weg nach links bis zu einer Schranke. Ca. 20 Meter nach der Schranke gehen wir nach rechts, bis wir wieder durch eine Schranke hindurch müssen, bis zur nächsten Weggabelung, wo wir nach links bergab gehen. Nun sehen wir die ersten Häuser des Wohngebietes Gödelmann, wohin uns links der kleine Schotterweg bergauf bringt. Geradeaus kommt man direkt ins Wohngebiet.

Wir bleiben jedoch am Waldrand und wandern nach rechts am Sportplatz, Waldkindergarten und Tennisplatz vorbei bis zum Wohngebiet Appenberg. Auch hier verlassen wir nicht den schönen Schotterweg, der uns weiter am Wald entlang schließlich bis zur Appenbergstraße führt.

Rechts führt uns ein Fußweg steil bergab an der Appenbergsporthalle vorbei immer geradeaus bis zur Festhalle und Appenbergschule. Über die Schultreppe und die Bergstraße kommen wir steil bergab auf die Badstraße, die uns zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück bringt.

Diese Strecke wurde von uns selbst erwandert und die Beschreibung mit Sorgfalt erstellt. Trotzdem kann sie kleinere Fehler enthalten. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis!