Wasserversorgung

Das Trinkwasser, das aus Ihrem Hahn kommt, besteht je zur Hälfte aus Mönsheimer Eigenwasser und zur Hälfte aus Bodenseewasser.

Mönsheimer Wasser wird im Pumpwerk Halden zu Tage gefördert und in den Hochbehälter Buigen gepumpt, wo es mit dem Bodenseewasser gemischt wird. Von dort gelangt es ins Ortsnetz und in den Hochbehälter Appenberg, der die Wohngebiete Appenberg und Gödelmann versorgt.

Bis 2001 erfolgte die Versorgung ausschließlich mit Eigenwasser. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung und zur Senkung des Härtegrades hat die Gemeinde dann an die Bodenseewasserversorgung angeschlossen. Das abgegebene Wasser hat eine Härte 16,5 Grad deutscher Härte (das gesamte Untersuchungsergebnis der Trinkwasseruntersuchung können Sie sich im Anschluss an diesen Text herunterladen).

Für die Bereithaltung des Wassers und für dessen Verbrauch erhebt die Gemeinde Benutzungsgebühren, den sogenannten Wasserzins. Der Wasserzins setzt sich aus einer Grundgebühr und einer Verbrauchsgebühr zusammen.

Die Verbrauchsgebühr für den mittels Wasserzählern gemessenen Verbrauch beträgt seit 1. Januar 2016 je Kubikmeter 2,12 Euro.

Die Grundgebühr wird gestaffelt nach der Zählergröße erhoben. Sie beträgt bei Wasserzählern mit einem Nenndurchfluss von:

  • 1,5 und 2,5 m³/h 2,00 €/Monat
  • 3,5 und 5 (6) m³/h 3,00 €/Monat
  • 10 m³/h 7,00 €/Monat
  • 15 m³/h 13,00 €/Monat

Dazu kommt jeweils die Mehrwertsteuer mit 7 %.

Die Wasserzähler werden regelmäßig einmal im Jahr abgelesen. Während des Jahres sind Vorauszahlungen zu leisten.

Downloads:

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

×