Streuobstpflanzaktion 2017 - verlängert bis 8. Oktober 2017

Die Streuobstinitiative „Bäume für das Heckengäu“ hat für den Herbst 2017 eine breitangelegte Baumpflanzaktion für den Erhalt und die Neuanlage von Streuobstwiesen ins Leben gerufen.

Die dafür aufgelegte Sortenliste erfasst weitgehend alte, aber klimabelastbare Obstsorten, die als Hochstamm oder als starkwüchsige Halbstämme angeboten werden. Mit der Bestellung verpflichten sich die Teilnehmer der LEADER Variante A aus den LEADER Heckengäugemeinden mit Angabe der Flurstücknummer für eine fachgerechte Pflanzung und Pflege der Bäume. Sie erhalten mit der Zahlungsbestätigung des Eigenanteils eine präzise Pflanzanleitung; weitere praktische Erläuterungen zur Pflanzung erfolgen durch Fachwarte bei der Baumausgabe im November.

  • Gefördert werden Privatpersonen mit Grundbesitz im Außenbereich einer LEADER Heckengäugemeinde (Gemeinden aus dem Landkreis Böblingen sind in diesem Fall von der Förderung ausgenommen – es gibt ein kreiseigenes Förderprogramm).
  • Landwirte und Kommunen, wenn sie die Bäume freiwillig und nicht als Auflage im Sinne einer Hofbegrünung oder Ausgleichsmaßnahme pflanzen.
  • Gefördert werden Streuobst- und Wildobstsorten als Hochstamm (1,8 m), inklusive Pflanzzubehör - der Eigenanteil pro Baum beträgt 10,00 Euro
  • Es können Einzelbäume (z.B. Palmischbirne) und Obstbäume auf bestehenden oder neuangelegten Streuobstwiesen gepflanzt werden.
  • Es sollen verstärkt alte, lokaltypische, wenn möglich robuste Sorten gepflanzt werden.
  • Die Förderung enthält die Verpflichtung zur Teilnahme an den ab 2019 über einen Zeitraum von fünf Jahren jährlich angebotenen Schnittkursen.

Hier der Ablauf:

  1. Sichtung der Sortenliste und der Bestellformulare (LEADER A oder/und Variante B)
  2. Klärung der Pflanzorte und Pflanzabstände, bei verpachteten Wiesen am besten mit dem Pächter vor Ort, hierbei gleich auf Grenzabstände und Abstände innerhalb der Baumreihen achten.
  3. Die Bestellung nach den Kriterien vor Ort erstellen (Lage, Bodenbeschaffenheit) hierbei auf eine gute Durchmischung der Sorten achten. – bis 30. September 2017 solange Vorrat reicht. Achtung: Halbstämme sind nur mit der Variante B möglich
  4. Bestellung abschicken – Gesamtbetrag überweisen
  5. Zahlungsbestätigung überprüfen – aufbewahren und zum Ausgabetag mitbringen
  6. Anfang November Pflanzlöcher ausheben - Bestellung am Ausgabeort abholen.
  7. schnellstmögliche Pflanzung der Bäume

Über die Variante B können alle Sorten auch als Halbstamm bestellt werden. Sie können die Bäume unabhängig vom Pflanz- und Wohnort bestellen. Streuobstinteressierte können über die Sammelbestellung einen Hochstamm für 25 Euro und einen Halbstamm für 20 Euro (einschließlich Zubehör) erwerben.

Downloads:

Veröffentlicht am Mittwoch, 20. September 2017

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

×